Sie sind hier: Über uns / Aufgabenfelder / Nationale Hilfsgesellschaft / Suchdienst / Schicksalsklärungen über 70 Jahre nach Kriegsende

Jahresbericht 2016/2017

Ihr Ansprechpartner

Christian Kamp
Leiter Suchdienst / Landesauskunftsbüro
0251 9739-155
Christian.Kamp@DRK-westfalen.de

Sie suchen nach einem Angehörigen im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg?

Jedes Jahr wenden sich zehntausende Menschen an den DRK-Suchdienst. Auch 70 Jahre danach betreffen viele der Anfragen den Verbleib von Kriegsvermissten des Zweiten Weltkriegs. Die Zentrale Namenskartei mit ca. 50 Millionen (digitalisierten) Karteikarten etwa gibt Auskunft zum Verbleib von über 20 Millionen Menschen, die in Deutschland durch den Zweiten Weltkrieg und seine Folgen vermisst wurden. Neu erschlossene Informationen aus den Archiven der Nachfolgestaaten der ehemaligen UdSSR bringen häufig erst jetzt Gewissheit für die Angehörigen.

Hier können Sie die Angaben zu der von Ihnen gesuchten Person eintragen. Je mehr Angaben wir haben, umso besser ist dies für die Recherche.

Gerne sind Ihnen unsere Suchdienst-Beratungsstellen bei den Formalitäten behilflich. Die Kontaktdaten finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Suchdienst-Beratungsstellen des DRK vor Ort

Unsere Suchdienst-Beratungsstellen finden Sie an folgenden Orten:

  • Bielefeld
  • Dortmund
  • Gütersloh
  • Hamm
  • Lübbecke
  • Münster
  • Olpe
  • Paderborn

Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie hier.

Weiter führende Informationen zum DRK-Suchdienst finden Sie auch unter www.drk-suchdienst.de