Sie sind hier: Über uns / Aufgabenfelder / Nationale Hilfsgesellschaft / Freiwilligendienste

Jahresbericht 2016/2017

Freiwilligendienste

Mehr als 200 Männer und Frauen absolvieren beim Deutschen Roten Kreuz in Westfalen-Lippe den Bundesfreiwilligendienst. Ursprünglich entstanden aus dem Zivildienst hat sich der Bundesfreiwilligendienst zu einem eigenständigen Element weiterentwickelt, in dem Frauen und Männer jeden Alters für die Gemeinschaft, aber auch für sich selbst lernend und helfend tätig sein können. Bundesfreiwilligendienstleistende sind in den sozialen Aufgabenfeldern des DRK, im Rettungsdienst, im Bevölkerungsschutz, in der Hilfe für Flüchtlinge und Migranten und auch in verwaltungsnahen Aufgabenbereichen eingesetzt. Für junge Menschen ist der Bundesfreiwilligendienst häufig eine „Findungsphase“ auf dem Weg zwischen Schule und Beruf, während ältere Menschen gerne ihre Lebenserfahrung nach Abschluss des Berufslebens einbringen und weitergeben möchten.