Sie sind hier: Startseite

Rotkreuzler aus Westfalen-Lippe

hilft im Erdbebengebiet in Nepal. Weitere Informationen

zum Seitenanfang

Kontakt

DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.
Sperlichstr. 25
48151 Münster

Telefon 0251 9739-0
Telefax 0251 9739-106

info@drk-westfalen.de

 

 

Spendenaufruf für die Erdbebenopfer in Nepal

 

 

Logo Bundesfrewilligendienst
Logo Bundesfrewilligendienst

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Folgen Sie dem DRK!

Herzlich Willkommen beim DRK-Landesverband Westfalen-Lippe!

Karte: Landesverband Westfalen-Lippemit seinen Kreisverbänden

Der Landesverband Westfalen-Lippe e.V. ist einer von 19 DRK-Landesverbänden. Er vertritt die Grundsätze des Roten Kreuzes und übernimmt vor allem koordinierende Aufgaben. Unser Landesverband besteht aus 38 Kreisverbänden, die mit einer großen Angebotspalette und engagierten Mitarbeitern für Sie im Einsatz sind. Hier finden Sie den Kreisverband in Ihrer Nähe.

DRK vor Ort

Unsere neue Reihe DRK vor Ort hält Sie über aktuelle Ereignisse aus den Ortsvereinen und Kreisverbänden vor Ort auf dem Laufenden. Als Kreisverband oder Ortsverein können Sie sich gerne an dem Projekt beteiligen und über interessante Beiträge informieren. mehr...

150 Jahre humanitäres Völkerrecht

Das humanitäre Völkerrecht kann Kriege nicht verhindern. Es sucht jedoch mit seinen Regeln, das menschliche Leid im Krieg zu mildern. Mehr Informationen gibt es hier.

Wohlfahrtslotterie startet am 1. Mai

Aktuelles

Rotkreuzler aus Westfalen-Lippe hilft im Erdbebengebiet in Nepal

Christian Schuh, Mitarbeiter des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe und ehrenamtlich aktiv im DRK-Kreisverband Witten, ist heute zu einem Hilfseinsatz in das Erdbebengebiet in Nepal aufgebrochen. Schuh wird für vier Wochen die Teamleitung in der Basisgesundheitsstation in Singati übernehmen, die das DRK seit Anfang Juni in Kooperation mit dem Französischen und dem Finnischen Roten Kreuz betreibt. Weiter

Zeltunterbringung von Flüchtlingen kann nur Notlösung sein

Das Deutsche Rote Kreuz in Westfalen-Lippe bedauert die Entscheidung der Stadt Herne, Flüchtlinge in Zelten unterzubringen. „Es bestand bisher Konsens mit dem Innenminister, eine Zeltunterbringung nur als eine absolute Notfallmaßnahme zu sehen, wenn keinerlei andere Lösungen mehr zur Verfügung stehen“, so Landesrotkreuzleiter Heinz-Wilhelm Upphoff am Dienstag in Siegen; dies habe der Minister auch noch am vergangenen Freitag im Landtag bekräftigt. Weiter

Aktueller „Arbeitslosenreport NRW“ belegt: Steigende Abhängigkeit von Hartz IV bei massivem Rückgang öffentlich geförderter Beschäftigung

Freie Wohlfahrtspflege NRW fordert durchgreifende Reformen
Erwerbsfähige Hartz-IV-Bezieher profitieren in NRW seit Jahren kaum noch von einer verbesserten Lage am Arbeitsmarkt. Ihre Zahl hat in den letzten Jahren zugenommen. Gleichzeitig stehen immer weniger öffentlich geförderte Beschäftigungsverhältnisse zur Verfügung. Die Freie Wohlfahrtspflege NRW spricht von "Marktversagen" und fordert durchgreifende Reformen. Weiter

NRW-Radtour: 02. – 05. Juli 2015 - DRK sorgt mit Sanitätswachdienst für die Sicherheit von täglich rund 800 Radlern

Bei der NRW-Radtour, die WestLotto und die Nordrhein-Westfalen-Stiftung in diesem Jahr zum siebten Mal organisieren, werden insgesamt 36 Einsatzkräfte aus den DRK-Kreisverbänden Recklinghausen, Coesfeld, Münster und Steinfurt mit ihrem Sanitätswachdienst zur Sicherheit der täglich rund 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beitragen. Weiter

Fit mit Fun Vol. IV – Der Gesundheitstag 2015 in Münster

Zum diesjährigen Gesundheitstag „Fit mit Fun Vol. IV“ am Dienstag, 16. Juni von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr im Stadtteilhaus Lorenz-Süd, Am Berg Fidel 53, 48153 Münster erwarten die Veranstalter Stadtteilhaus Lorenz-Süd und DRK-Landesverband Westfalen-Lippe 100 Schülerinnen und Schüler aus Münster zwischen zwölf und 16 Jahren. Weiter

Landeskonferenz des Jugendrotkreuzes Westfalen-Lippe tagt am 14. Juni 2015 in Medebach

Am Sonntag, den 14.06.2015 führt das Jugendrotkreuz (JRK) Westfalen-Lippe in Medebach (DRK-Kreisverband Brilon e.V.) die JRK-Landeskonferenz durch. 120 Delegierte des eigenverantwortlichen Jugendverbandes des Deutschen Roten Kreuzes aus den 38 Kreisverbänden wollen den strategischen Rahmen der Jugendverbandsarbeit für die kommenden Jahre, die entsprechenden Meilensteine und die Aktivitätenplanung beschließen sowie künftige Projekte und Maßnahmen der internationalen Jugendrotkreuzarbeit in Burkina Faso und Westfalen-Lippe planen. Weiter

70 Jahre DRK-Suchdienst

Seit 70 Jahren unterstützt der DRK-Suchdienst Menschen, die durch bewaffnete Konflikte, Katastrophen, Flucht, Vertreibung oder Migration von ihren Nächsten getrennt wurden. Ganz aktuell hilft er auch in Nepal Angehörige zu finden, sie wieder miteinander in Kontakt zu bringen und Familien zu vereinen. Weiter