Sie sind hier: Startseite

Idee und Tat

Ausgabe Juni 2017
Download

Kontakt

DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.
Sperlichstr. 25
48151 Münster

Telefon 0251 9739-0
Telefax 0251 9739-106

Info@DRK-Westfalen.de

 

 

Logo Bundesfrewilligendienst

Wohlfahrts- und Sozialarbeit

Trinkwasseraufbereitung

Ehrenamt

Auslandshilfe

Herzlich Willkommen beim DRK-Landesverband Westfalen-Lippe!

Karte: Landesverband Westfalen-Lippemit seinen Kreisverbänden

Der Landesverband Westfalen-Lippe e.V. ist einer von 19 DRK-Landesverbänden. Er vertritt die Grundsätze des Roten Kreuzes und übernimmt vor allem koordinierende Aufgaben. Unser Landesverband besteht aus 38 Kreisverbänden, die mit einer großen Angebotspalette und engagierten Mitarbeitern für Sie im Einsatz sind. Hier finden Sie den Kreisverband in Ihrer Nähe.

DRK vor Ort

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Mitmachen beim Team Westfalen!

Weitere Informationen über das Projekt "Team Westfalen" finden Sie hier.

Deutsches Rotes Team - Video zum NRW-Tag 2016

Großartiges Wetter und ein buntes Programm - so wurde der NRW-Tag 2016 zum 70. Geburtstag des Bundeslandes mit der Präsenz des DRK in NRW zu einem vollen Erfolg! Insgesamt rund 600.000 Besucher haben das Fest am Wochenende des 27.08. und 28.08.2016 in Düsseldorf besucht. Das DRK war auf der Blaulichtmeile in all seiner Vielfalt als Deutsches Rotes Team vor Ort und zeigte zwei Tage lang vollen Einsatz. Hier geht es zum Video.

Aktuelles

Landeswettbewerb und JRK-Landeswettbewerb dieses Jahr in Hagen

Einladung zum Vorab-Pressegespräch am 26. Juni
Der 65. DRK-Landeswettbewerb wird in diesem Jahr in Hagen stattfinden: am Samstag, 8. Juli 2017. Hierzu erwarten wir fast 500 Rotkreuzler, Jugendrotkreuzler und Gäste. Weiter

Sören Ledig zum neuen JRK-Landesleiter Westfalen-Lippe gewählt

Jugendrotkreuz-Landeskonferenz in Nordkirchen
Sören Ledig aus dem DRK-Kreisverband Lippe ist neuer Landesleiter des Jugendrotkreuzes (JRK) im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe. Das entschieden die Delegierten aus den 38 DRK-Kreisverbänden in Westfalen-Lippe am Sonntag, 18. Juni 2017, bei ihrer Landeskonferenz im münsterländischen Nordkirchen. Weiter

AGIRE-Präsident Louis Zoungrana zu Besuch beim DRK-Landesverband Westfalen-Lippe in Münster

Seit 2006 Kooperation zwischen Jugendrotkreuz Westfalen-Lippe und burkinischem Kinderpatenschaftsverein AGIRE

Am Montag, 12. Juni 2017, trafen sich Louis Zoungrana, Präsident des burkinischen Kinderpatenschaftsvereins AGIRE, Dr. Fritz Baur, Präsident des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, Dr. Hasan Sürgit, Vorstand des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, und Christoph Schründer, Jugendrotkreuz-Landesreferent des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe zu einem Austausch über die bisherige und künftige Zusammenarbeit. Seit 2006 arbeitet das Jugendrotkreuz (JRK) Westfalen-Lippe mit AGIRE (= agire ensemble: gemeinsam handeln) zusammen. Weiter

rotkreuzmagazin zum Landeswettbewerb 2017

Die Sonderausgabe des regionalen rotkreuzmagazins, herausgegeben vom DRK-Kreisverband Hagen zum Thema "DRK-Landeswettbewerb in Hagen vom 7. bis zum 9. Juli 2017", finden Sie hier.

Sieger aus Höxter, Dortmund und Siegen

JRK-Landeswettbewerbe "Bambini", Stufe 1 und Stufe 2 in Siegen
Bei bestem Wetter enterten 200 Piratinnen und Piraten das "Segelschiff Gymnasium am Löhrtor" in Siegen. Ausrichter der diesjährigen Jugendrotkreuz (JRK) -Landeswettbewerbe in den Stufen Bambini, Stufe 1 und Stufe 2 am Samstag, 20. Mai 2017, war der DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein. Den Sieg in der Altersstufe Bambini (6-9 Jahre) erkämpften sich die Abenteurer der Gruppe "Little Kreuzis" aus dem DRK-Kreisverband Höxter. In der Stufe 1 (10-12 Jahre) freuten sich "Die helfenden Holzbeine" aus dem DRK-Kreisverband Dortmund über den ersten Platz. Einen groß gefeierten Heimsieg erkämpften sich die Lokalmatadore "Tracheafraktur" aus dem DRK-Kreisverband Siegen in der Stufe 2 (13-16 Jahre). Weiter

Landesweites Informationsprojekt für eine gleichberechtigte medizinische Versorgung von Geflüchteten, Migrantinnen und Migranten

Düsseldorf/ Münster/ Bielefeld, den 10. Mai 2017
Gute medizinische Versorgung sollte unabhängig von Herkunft und Sprache leicht zugänglich sein. Zugewanderte Menschen finden sich jedoch häufig in unserem Gesundheitssystem nicht zurecht – besonders, wenn sie noch nicht lange in Deutschland leben. Mit einem landesweiten Informationsprojekt möchte das Deutsche Rote Kreuz jetzt Geflüchteten, Migrantinnen und Migranten den Weg ins deutsche Gesundheitssystem erleichtern. Weiter