Sie sind hier: Startseite
Sie suchen, wir helfen

erweiterte Suche

Kontakt

DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.
Sperlichstr. 25
48151 Münster

Telefon 0251 9739-0
Telefax 0251 9739-106

info@drk-westfalen.de

 

 

Logo Bundesfrewilligendienst
Logo Bundesfrewilligendienst

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Folgen Sie dem DRK!

Herzlich Willkommen beim DRK-Landesverband Westfalen-Lippe!

Karte: Landesverband Westfalen-Lippemit seinen Kreisverbänden

Der Landesverband Westfalen-Lippe e.V. ist einer von 19 DRK-Landesverbänden. Er vertritt die Grundsätze des Roten Kreuzes und übernimmt vor allem koordinierende Aufgaben. Unser Landesverband besteht aus 38 Kreisverbänden, die mit einer großen Angebotspalette und engagierten Mitarbeitern für Sie im Einsatz sind. Hier finden Sie den Kreisverband in Ihrer Nähe.

DRK vor Ort

Unsere neue Reihe DRK vor Ort hält Sie über aktuelle Ereignisse aus den Ortsvereinen und Kreisverbänden vor Ort auf dem Laufenden. Als Kreisverband oder Ortsverein können Sie sich gerne an dem Projekt beteiligen und über interessante Beiträge informieren. mehr...

150 Jahre humanitäres Völkerrecht

Das humanitäre Völkerrecht kann Kriege nicht verhindern. Es sucht jedoch mit seinen Regeln, das menschliche Leid im Krieg zu mildern. Mehr Informationen gibt es hier.

Aktuelles

Kampf gegen Ebola in Westafrika -– ein Überblick

Das Deutsche Rote Kreuz sieht erste Erfolge im Kampf gegen Ebola in Westafrika. Die Sterblichkeitsrate bei Ebola-Infektionen ist deutlich gesunken auf aktuell rund 36 Prozent. Das DRK geht davon aus, dass diese erfreuliche Entwicklung auch auf die verbesserte gesundheitliche Versorgung von Ebola-Patienten zurückzuführen ist. „Das bestätigt uns sehr in unserer Arbeit und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Das bedeutet aber auf der anderen Seite noch lange keine Entwarnung im Kampf gegen Ebola“, sagte DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters vergangene Woche gegenüber der Presse. Weiter

DRK-Landesversammlung tagte in Witten

Guntram Schneider, Minister für Arbeit, Integration und Soziales NRW thematisierte die Bedeutung ehrenamtlichen Engagements.

„Diese Gesellschaft wäre nicht funktionsfähig ohne ehrenamtliches Engagement“
Sozialminister Guntram Schneider dankte dem DRK

„Die Politik hat die Aufgabe, täglich darauf hinzuweisen, dass diese Gesellschaft überhaupt nicht funktionsfähig wäre ohne ehrenamtliches Engagement“, sagte Guntram Schneider bei der DRK-Landesversammlung, die in diesem Jahr am 22. November 2014 in Witten stattfand. Der Minister für Arbeit, Integration und Soziales NRW eröffnete die Versammlung mit seinem Vortrag zum Thema „Das Ehrenamt – gestern, heute, morgen“. Dabei bedankte sich Schneider im Namen der Landesregierung beim Roten Kreuz für die angesichts des großen Zustroms von Flüchtlingen ab September verstärkt geleistete Betreuung: „Das ist gelebte Humanität." Weiter

DRK-Landesversammlung in Witten: Acht Spitzenämter stehen zur Wahl

NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider referiert über das Ehrenamt

Zur DRK-Landesversammlung des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, die in diesem Jahr am Samstag, 22. November 2014 um 10:00 Uhr im Kulturforum/Saalbau Witten, Bergerstr. 25 in 58452 Witten stattfindet, werden rund 200 Delegierte und Gäste erwartet. Das Hauptreferat wird der Minister für Arbeit, Integration und Soziales NRW, Guntram Schneider (MdL), halten. "Das Ehrenamt: gestern - heute - morgen" lautet das Thema seines Vortrags. Weiter

Wittener Marcus Richter vom Ebola-Einsatz zurückgekehrt

Marcus Richter

Nach vierwöchigem Einsatz in Sierra Leone

Marcus Richter ging vor vier Wochen als erster DRK-Helfer aus Westfalen-Lippe in den Ebola-Einsatz; gestern kehrte er nach Deutschland zurück. Richter war in Kenema (Sierra Leone) als Techniker in einer Ebola-Behandlungsstation tätig. Dort war er vornehmlich beim Ausbau der Behandlungsstation eingesetzt, die von der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften betrieben und vom Deutschen Roten Kreuz intensiv unterstützt wird. Weiter